Generieren und Umsetzen von vier Kennzahlen zur Überprüfung von Software, Planung und Umsetzung des Produktionsplans in Microsoft Excel und anschließender Integration in SAP Business Information Warehouse.

Aufbau des Wertstroms, einschließlich Beständemonitoring und Produktionsplanung nach Pull-Prinzip bei Einsatz von externem Dienstleister, externem Lager und räumlich getrenter Vorfertigung und Endmontage. Sowohl externe Dienstleistung und wie externes Lager sind gesetzt bis Werkerweiterung ageschlossen ist.

Materialfluss-Analyse des Produktes von der Vorfertigung bis zur Endmontage. Darin eingeschlossen ein externer Prozess zur Vormontage beim Dienstleister und anschließender Endmontage im Werk. Erarbeitung und Planung von Pull-Prozessen beginnend bei Rohstoffen.

Ist Analyse der Fertigung und der logistischen Tätigkeiten zwischen den Arbeitsschritten - Wertstromanalyse sowie Analyse der Fertigungsplanung einschließlich Produktvarianten. Aufbau eines Variantenbaums und durchführen einer ABC- und XYZ-Analyse. Aufbau einer Simulation für die Produktionsreihenfolge zur (u.a.) Bewertung der Fertigwarenbestände im Ist-Zustand im Vergleich zur gepanten, nivellierten Produktion.